Hygieneplan

SKG Wassersportabteilung

Dieser Hygieneplan basiert auf den Verordnungen und Erlassen der hessischen Landesregierung

Wir freuen uns sehr über die möglich gewordenen Lockerungen der Beschränkungen in der Coronakrise.

Es darf aber nicht vergessen werden, dass die SARS COVID-2 Pandemie noch nicht überwunden ist!

  1. Oberstes Ziel ist der bestmögliche Schutz der Gesundheit.
  2. Es gelten die Verordnungen und Erlassen der hessischen Landesregierung. Dabei handelt es sich um Mindestanforderungen.
  3. Mitglieder, die sich krank fühlen, Corona-Symptome zeigen, Corona-Risiko-Kontakte hatten, oder aus Risikogebieten zurückgekehrt sind dürfen das Vereinsgelände nicht betreten und sollen ärztlichen Rat suchen.
  4. Die in der Wassersportabteilung ausgeübten Sportarten sind nur noch von wenigen Beschränkungen betroffen.
  5. Auch Kontaktsportarten können wieder von bis zu 10 Personen gleichzeitig ausgeübt werden. Alle Ruder-, Paddel- und Segelboote können demnach voll besetzt werden.
  6. Eine Anwesenheitsliste muss geführt werden. Sie liegt an der überdachten Außentheke aus.
  7. Wo immer möglich soll Abstand gehalten werden. Daneben sind Husten- und Nies-Etikette und das regelmäßige Händewaschen mit heißem Wasser und Seife die wichtigste Hygienemaßnahme. Ein Mund-Nasenschutz soll mitgeführt werden. Die Corona-App des RKI sei empfohlen.
  8. Bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten gelten besondere Regeln. Die Griffe der Skulls sollen einer Flächendesinfektion unterzogen werden. Analog sollten bei Segelbooten die Pinne und andere, gemeinsam benutzte Vorrichtungen oder Geräte o.ä. behandelt werden. Bitte abwischen statt sprühen. Desinfizierende Wischtücher liegen in der Halle auf der silbernen Kühltruhe.
  9. Benutzt werden dürfen die Toiletten von jeweils einer Person, die Umkleide von 2 Personen, die Dusche von 1 Person. Die Türen der Sanitäranlagen sind, soweit möglich, offen zu halten.
  10. In der Bootshalle dürfen sich gleichzeitig bis zu 10 Personen aufhalten.
  11. Das Vereinsheim bleibt – nach eindeutigen Vorgaben der hessischen Landesregierung – weiterhin als Aufenthaltsraum gesperrt. Getränke können dem Kühlschrank entnommen werden.
  12. Der Pool darf befüllt und von maximal 3 Personen gleichzeitig benutzt werden. Die hygienische Unbedenklichkeit der Wasserqualität wird regelmäßig überwacht und protokolliert.
  13. Arbeitsdienste können wieder in der bisher üblichen Form stattfinden. Trotz der Lockerungen sollte aber weiterhin ein direkter Kontakt vermieden und Abstand gehalten werden. Es dürfen sich jetzt Gruppen mit max. 10 Personen ohne besondere Auflagen bilden.
  14. Ein gemeinsames Mittagessen kann stattfinden. Es darf aber nur draußen gegessen werden und die jeweilige Gruppengröße beträgt max. 10 Personen. Die Tische sind entsprechend zu platzieren.
  15. Beim Kochen in der Küche ist eine Maske zu tragen.
  16. Die Nutzung des Vereinsgeländes für gemeinsames Grillen oder Picknicken ist – nach eindeutigen Vorgaben der hessischen Landesregierung – unabhängig von der Personenzahl untersagt

Der Hygieneplan tritt am 15.6.2020 in Kraft. Der Plan wird in regelmäßigen Abständen an veränderte Rahmenbedingungen angepasst. Die jeweils aktuelle Fassung hängt an den Türen des Bootshauses aus.

Unabhängig davon sind alle am Sportbetrieb teilnehmenden Mitglieder verpflichtet, sich aktiv über die geltenden Vorschriften zu informieren und diese strikt zu beachten.

Frankfurt, den 15. Juni 2020

Die Leitung der SKG-Wassersportabteilung